• 074 QR-Haus
    Frankfurt am Main
    2012


  • BGF
    2.000 m²
  • BGRI
    6.100 m³
  • Leistung
    1-2
  • Projektpartner
    Landschaftsarchitektur: Ute Wittich
  • Visualisierung
    Level3 interactive
  • Status
    fertiggestellt

 

Das kompakt organisierte Volumen des Einfamilienhauses befindet
sich im nordöstlichen Bereich des Grundstücks. Dadurch
entsteht nach Süden und Westen ein großer gut nutzbarer Garten.
Die Nebenräume, die Garage und die Erschließungsflächen liegen im Nordosten.
Die dem winkelförmigen Grundriss vorgelagerte Terrasse verzahnt
Innen- und Außenräume und bietet zudem ein hohes Maß an Privatsphäre.
Die Fassaden sind geprägt durch den Kontrast zwischen sehr offenen, großzügig
verglasten und geschlossenen Flächen. Die geschlossenen, glatt verputzten
Wände werden durch kleine, scheinbar frei verteilte Öffnungen
gegliedert. Abgeleitet vom Prinzip der Petersburger Hängung
enstehen so zusätzliche reizvolle Ausblicke und Lichtstimmungen.
Die Einschnitte in der Fassade wiederholen sich im Inneren und
erweitern sich zu Lufträumen mit interessanten Blickachsen.